Goldenes Rebhuhn der Jägerschaft für Landwirt Willem Ruesink aus Werlte – Jägerbriefe für zwei Jungjäger aus Werlte

WERLTE. Der Hegering Werlte hatte wie seit Jahrzehnten zum Grünen Abend eingeladen.

Die Veranstaltung zeigte einen regen Zuspruch aus den Kreisen der Jägerinnen und Jäger sowie von Nichtjägern.

Umrahmt von Musikstücken der Bläsergruppen Werlte und verschiedener Programmteile, wie z.B. eine Tombola und dergleichen garantierten einen erlebnisreichen Abend.

Das Foto zeigt (v. l.) den HL Heiner Hackstedt mit KWin Kathrin Heermann, den Träger des goldenen Rebhuhns Willem Ruesink, die Jungjägerin Ann-Christin Fligg aus Werlte, den Jungjäger Johannes Jansen, sowie den stellv. HL Thomas Schomaker (Foto: W.H.)

Das Foto zeigt (v. l.) den HL Heiner Hackstedt mit KWin Kathrin Heermann, den Träger des goldenen Rebhuhns Willem Ruesink, die Jungjägerin Ann-Christin Fligg aus Werlte, den Jungjäger Johannes Jansen, sowie den stellv. HL Thomas Schomaker (Foto: W.H.)

Ihre Jägerbriefe vom Hegeringsleiter Heiner Hackstedt überreicht, bekamen Ann-Christin Fligg und Johannes Jansen. Beide haben kürzlich Ihre Jägerprüfung bestanden und sind auch in den Hegering Werlte eingetreten. Wir freuen uns auf die beiden frischen Jungjäger, die sich aktiv am Hegeringleben teilhaben wollen. Wir brauchen in Zeiten des demografischen Wandels junge begeistern Jäger und Jägerinnen um uns für die Zukunft im Sinne der Jagd gut aufzustellen, so Hegeringleiter Heiner Hackstedt.

Das Goldene Rebhuhn für Nichtjäger, die sich in besonderer Weise um den Erhalt der Natur in einer Gemarkung verdient gemacht haben, erhielt Willem Ruesink aus Werlte. Als Landwirt nahm und nimmt Willem Ruesink während seiner Arbeit auf den Feldern und Wiesen besonders Rücksicht auf unsere wildlebenden Tiere. Immer wieder lässt er an geeigneter Stelle Rückzugs- und Saumflächen sowie Blühstreifen für unsere hiesigen Tiere und Insekten entstehen, so Hackstedt.

Bei Musik und Tanz erlebten die zahlreichen Besucher wieder einmal mehr einen sehr schönen Abend, der erst zur späten Stunde einen Abschluss fand.

Schon jetzt freut sich der Vorstand des Hegeringes Werlte und der Festausschuss unter der Leitung von Gerold Schmit, dem zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer für die diesjährige Vorbereitung des Jägerballes zur Verfügung standen, auf den nächsten Grüner Abend im Jahr 2015, auf den die interessierte Bevölkerung schon jetzt ein Stück weit gespannt sein darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Um Spam zu vermeiden, lösen Sie bitte den Captcha: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.