Currently browsing tag

Tierschutz

Der Hexakopter im Einsatz über einem Maisfeld, Foto: Christiane Adam

Wildtierrettung durch den Hexakopter

Die Möglichkeit zur Wildtierrettung kann evtl. durch den Einsatz eines Hexakopters verbessert werden. Eine Vorstellung dieser Möglichkeit erfolgte jetzt im September im Kreis Emsland in einem Maisfeld.     Den ganzen Artikel können Sie hier als PDF herunterladen: Diesen Beitrag verlinken

Vergrämungsmittel

Grasernte: So schonen Sie das Wild !

Schlagkräftig ernten und dabei das Wild schonen – das muss kein Widerspruch sein! Wir haben mit Jägern und Landwirten über Tipps und Tricks gesprochen, die einfach sind und nichts kosten. Ducken und Tarnen schützen Hase und Reh zwar vor dem Fuchs, nicht aber vor dem „Schmetterling“. Natürlich sind wir Landwirte …

Blutzoll – Alljährlich sorgt die Mahd für einen großen Aderlass unter unseren Wildtieren.

Der Wonnemonat Mai beschert uns zahlreiche „junge Wilde“ in Feld und Flur. Doch schon in den ersten Lebenswochen sind viele von ihnen erheblichen Gefahren ausgesetzt. Denn in diese Zeit fällt auch der erste Grasschnitt. In Grünlandgebieten sind dann ganze Landstriche innerhalb weniger Tage in hoher Geschwindigkeit förmlich „flach gelegt“. Deutschlandweit …

Vergrämungsmittel

Biotop-Fonds im Emsland erörtert Wildvergrämung vor der Ernte – Duschradio und Knistertüte sollen Mähtod verhindern

Geeste-Dalum. Ein dudelndes Duschradio, ein flatterndes Band, eine knisternde Tüte: So unterschiedlich diese Gegenstände auch sein mögen, sind sie nach Erkenntnissen von Fachleuten aus Jagd und Landwirtschaft sehr zweckmäßig. Nämlich dann, wenn es darum geht, Wildtiere zu vergrämen, damit sie bei der Ernte nicht unter den Mäher kommen – und …

Vermeidung des Mähtods

Wie kann der Mähtod verhindert werden?

Zu dieser Frage hat am 04.04.2012 bei Aepken in Dalum eine Diskussionsveranstaltung stattgefunden, an der etwa 40 Landwirte, Lohnunternehmer und Jäger teilgenommen haben. Organisator ist unsere Projektgruppe des Biotop-Fonds. Dem Mähtod fallen jährlich deutschlandweit mindestens 500.000 Wildtiere zum Opfer. Diesen Beitrag verlinken