Lorup: Erstmals Frau im Vorstand – Hegering will Biotop-Fonds unterstützen

anna Lorup. Mit der 21-jährigen Ina Wesseln gehört erstmals eine Frau zum Führungsteam des Hegerings Lorup. Auf der Generalversammlung wurde Wesseln einstimmig in das Amt der Vorsitzenden der neu gegründeten Arbeitsgemeinschaft (AG) „Junge Jäger“ gewählt.

„Wir alten Hasen können uns von Ina noch eine Scheibe abschneiden“, sagte Vorsitzender Gerhard Rieken. Die junge Loruperin, die bei den Kreismeisterschaften im jagdlichen Schießen der Jägerschaft Aschendorf-Hümmling Vizemeisterin in der Damenklasse wurde, soll nun im Verein für frischen Wind sorgen. Durch verschiedene Aktionen plane Wesseln auch die jungen Menschen für die Aktivitäten der Jäger zu begeistern, denn ohne Nachwuchs gehe es nicht, wie Rieken betonte.

Eine erste Aktion, an der Wesseln mit ihrer AG „Junge Jäger“ teilnehmen will, ist die vor Ort geplante Schaffung von Nisthilfen für Insekten, Vögel und Fledermäuse. Auch der Angelsportverein Lorup habe für dieses Projekt seine Unterstützung zugesagt, so Rieken. Die Aktion gehört zu den Maßnahmen des Biotop-Fonds, der von den emsländischen Jägerschaften und der Jägerschaft der Grafschaft Bentheim neu gegründet wurde. Er will den Verlust der Artenvielfalt in der Kulturlandschaft stoppen.

Biotop-Fonds unterstützen

Für den dramatischen Rückgang von Kleinstlebewesen und Niederwild müssten endlich Lösungen gefunden werden, so Hegeringleiter Rieken. Er wünsche sich daher, dass der Hegering Lorup auch weitere Maßnahmen des Biotop-Fonds unterstützt. So solle gemeinsam mit den Landwirten versucht werden, auf freiwilliger Basis zweijährige Blühstreifen mit speziellen Saatgutmischungen anzulegen. Diese böten Rückzugs- und Saumflächen für wild lebende Tiere. Die Landwirte erhielten aus dem Biotop-Fonds nicht nur das erforderliche Saatgut, sondern auch einen Zuschuss von 500 Euro pro Hektar. Von den Revierinhabern müsse lediglich ein Eigenanteil von 15 Prozent getragen werden, so Rieken.

Um über die Art der Unterstützung für den Biotop-Fonds zu beraten, wird der Hegering Lorup heute Abend eine Versammlung mit dem Motto „Gemeinsam für die Artenvielfalt“ abhalten. Zugesagt haben Vertreter des landwirtschaftlichen Ortsvereins, der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, des Biotop-Fonds sowie Ortsbürgermeister Wilhelm Helmer und mehrere Revierinhaber.

Für 50 Jahre Vereinstreue wurden indes Gerhard Rolfes und Heinrich Gerdes geehrt. Anerkennung zollte der Hegering zudem Franz Dinklage für 25 Jahre Zugehörigkeit.

Erschienen am 03.04.2012 in der Emszeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Um Spam zu vermeiden, lösen Sie bitte den Captcha: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.